Wichtige Information! 

Stand: 26.02. / 08:25 Uhr

Alle Recycling-Stationen öffnen am Donnerstag, den 29. Februar, erst um 14:30 Uhr. Außerdem bleibt unsere persönliche und telefonische Kundenberatung an diesem Tag geschlossen

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Startseite Infos und Services Tonnenbestellung

Tonnenbestellung

Sie sind Eigentümer*in eines Grundstücks oder gerade umgezogen und möchten eine neue Tonne beantragen? Dann finden Sie hier alle Informationen, die für die Tonnenbestellung wichtig sind.

So bestimmen wir die Größe Ihrer Tonne

Jedes bewohnte Grundstück muss mit ausreichend großen Restmülltonnen ausgestattet sein. Bei Bedarf können Sie sich außerdem eine Bio- und eine Papiertonne bestellen. Die Größe der Tonnen ist jedoch abhängig davon, wie viele Personen inklusive Kindern im Haus oder in der Wohnung leben. Die Größe der Biotonne richtet sich dabei nach Ihrer vorhandenen Restmülltonne.

Die Tonnen kann grundsätzlich nur der*die Grundstückseigentümer*in bestellen oder abmelden. Dabei müssen uns die Eigentümer*innen direkt melden, wenn sich die Anzahl der im Haushalt lebenden Personen ändert. Denn dann müssen wir unter Umständen die Größe Ihrer Tonne anpassen.

Sie möchten wissen, wann wir die Tonnengröße verändern? Orientieren Sie sich gern an dieser Faustregel:

  • Steigt die Anzahl der im Haushalt lebenden Personen, muss die Größe der Restmülltonne verändert werden
  • Sinkt die Anzahl der im Haushalt lebenden Personen, kann die Größe der Restmülltonne verändert werden
  • Die Größe der Restmülltonne reicht dauerhaft nicht aus? Dann bestellen Sie gerne jederzeit eine größere Tonne bei uns!

Sie möchten Ihre Tonne abbestellen?

Melden Sie Ihre Tonne direkt bei unserem Kundenservice ab. Schicken Sie uns dazu eine E-Mail an info@dbs.bremen.de oder rufen Sie uns an unter 0421 361-3611.

Am Gehweg stehen sechs große Tonnen für Papier und Pappe in einer Reihe. | © Die Bremer Stadtreinigung

Ein Gemeinschaftswerk

Die Tonne mit Nachbar*innen teilen

Wo soll ich denn noch eine Tonne unterbringen? Die Frage stellt sich vor allem in eng bebauten Gebieten in Bremen. Wer selbst keinen Stellplatz hat, kann sich aber auch mit den Nachbar*innen zusammentun – und gemeinsam ohne zusätzliche Kosten eine Bio- oder Papiertonne nutzen. Dabei muss sich lediglich eine Person als Antragsteller*in und Ansprechpartner*in für DBS zur Verfügung stellen.

Zwei schwarze Abfalltonnen, die vor einem Reihenhaus stehen. Auf beiden Tonnen steht "Restmüll". | © Die Bremer Stadtreinigung
Nützliches zu Restmüll

Erfahren Sie hier, was alles in die Restmülltonne darf und was nicht.

Für Fragen steht Ihnen unser Kundenservice zur Verfügung.

Eine Biotonne die im Freien vor einem Gebäude steht. | © Die Bremer Stadtreinigung
Was zählt zu Bioabfällen?

Erfahren Sie, welche Abfälle in die Biotonne gehören und welche nicht.

Ein Mitarbeiter der Bremer Stadtreinigung, der Papiertonnen leert. Im Hintergrund steht ein Müllfahrzeug. | © Die Bremer Stadtreinigung
Was zählt zu Altpapier & Co?

Erfahren Sie, welche Abfälle zu den Papier- und Papp-Abfällen gehören und welche nicht.

Sie sind Gewerbekund*in?