Wichtige Information!

Stand: 21.06. / 09:21 Uhr

Die Grün-Station Obervieland bleibt am Freitag und Samstag, den 21.06.2024 und 22.06.2024 wegen Personalmangels geschlossen. Ausweichstationen: Grün-Station Hemelingen oder Recycling-Station Kirchhuchting.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Startseite Abfallwirtschaft Abfallarten Bauabfälle und Bauschutt

Bauabfälle und Bauschutt

Sie haben kürzlich renoviert und nun fallen bei Ihnen Bauabfälle und Bauschutt an? Hier erfahren Sie, welche Abfälle Bauschutt und Bauabfälle sind, wo Sie alles entsorgen können und mit welchen Kosten Sie rechnen müssen.

Warum werden Bauabfälle und Bauschutt getrennt?

Bauabfälle und Bauschutt nehmen wir getrennt an, da sie auch getrennt verwertet werden. Das liegt daran, dass Bauschutt mineralisch ist und Bauabfälle in der Regel brennbar.

Was sind Bauabfälle und Bauschutt?

Das sind Bauabfälle:

  • Rohre und Fensterrahmen, aber auch Türen, Fuß- und Deckenleisten, Deckenverkleidungen, Laminat, Sanitäreinrichtungen wie Badewannen und Duschkabinen (außer sie sind aus Metall)

Das ist Bauschutt:

  • Steine, Kies, Betonbruch, Mörtel, Keramik, Dachziegel, Fliesen sowie Fenster, Draht- und Flachglas
Informieren Sie sich in unserem Infoflyer über die Entsorgungsmöglichkeiten

So entsorgen Sie Bauabfälle und Bauschutt

Bis zu einer Menge von 1 Kubikmeter (1.000 Liter) können Sie Ihre Bauabfälle und Ihren Bauschutt auf den Recycling-Stationen Blockland, Blumenthal, Hastedt und Hohentor sowie an den Standorten Burglesum, Kirchhuchting und Oberneuland anliefern und entsorgen. Eine Übersicht zu unseren Recycling-Stationen und deren Annahme finden Sie unter Recycling-Stationen.

Bitte trennen Sie vor der Anlieferung den Bauschutt von den Bauabfällen.

Hinweis

Asbest und künstliche Mineralfasern nehmen wir aufgrund ihres Gefährdungspotenzials nur auf der Recycling-Station Blockland an. Vor Ort müssen Sie einen entsprechenden Gewerbesack kaufen und das Material darin verpacken.

Zu viele Bauabfälle oder zu viel Bauschutt?

Bauabfälle über 1 Kubikmeter können einem geeigneten Entsorgungsunternehmen oder einer Bauabfallsortieranlage zur weiteren Entsorgung oder Verwertung übergeben werden. Die Entsorgung ist kostenpflichtig.

 

Recycling-Stationen

So geht's:

Eigene Adresse eingeben und Recycling-Station in Ihrer Nähe finden.

Kubus zur Einschätzung der Abgabemengen von Bauabfällen auf den Recycling-Stationen. | © Die Bremer Stadtreinigung

Das kostet die Entsorgung

Die Kosten der Entsorgung richten sich danach, wie viel Bauschutt und Bauabfälle Sie zu den Recycling-Stationen bringen. Berechnet wird dabei nach Litern. Pro angefangene 100 Liter fallen Kosten von 3,50 Euro an, die Maximalmenge 1 Kubikmeter kostet somit 35,00 Euro.

Doch wie viel ist eigentlich ein Kubikmeter? Damit Sie die Menge besser einschätzen können, haben wir im Eingangsbereich unserer Recycling-Stationen drei Würfel in den Größen 0,1 Kubikmeter, 0,5 Kubikmeter und 1 Kubikmeter aufgestellt. Dank angebrachter Rollen können Sie die Würfel frei bewegen und die Menge Ihrer angelieferten Abfälle vergleichen.

Die Würfel finden Sie an den Recycling-Stationen Blockland, Hastedt, Hohentor, Kirchhuchting und Oberneuland sowie in Blumenthal und Burglesum im Bremer Norden.

Sie sind Gewerbekund*in?